Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
03/12/2017
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Evangelische Stadtkirche


VORVERKAUF

Geschäftsstelle der Cannstatter Zeitung in Bad Cannstatt, Wilhelmstraße 20, Tel. 0711/95568-12 oder kartenservice@caze-online.de

Im November 2014 wurde in ihrer Heimatstadt Meßkirch das erste große Kirchenkonzert von Anita & Alexandra Hofmann in die Tat umgesetzt. EinRiesenerfolg, denn das hatte man bis dato den beiden erfolgreichstensingenden Schwestern Deutschlands nicht zugetraut. Unmittelbar nach diesem Konzert war klar, dass die beiden diese besondere Facette in ihrem musikalischen Repertoire weiter pflegen wollen. Im Herbst diesen Jahres treten Anita und Alexandra Hofmann im Rahmen ihrer ersten Kirchenkonzert-Tournee in 25 Kirchen in ganz Deutschland auf. Ein unvergleichliches musikalisches Ereignis, das wir im Rahmen unseres Adventszaubers am 3. Dezember (1. Advent) in die Cannstatter Stadtkirche holen.

Auch aus dem Grund, dass wir der festen Überzeugung sind, nach sieben Jahren mit dem „Adventszauber“ neue Wege beschreiten zu müssen, nachdem wir uns immer häufiger mit dem Argument konfrontiert sahen jedes Jahr dasselbe zu bieten. „Wenn man das zwei oder drei Mal erlebt hat, ist der Reiz einfach weg,“ ließen uns viele Besucher wissen.

Deshalb gibt es in diesem Jahr ganz besondere Momente für die Seele mit einem Kirchenkonzert, das nicht nur mitten ins Herz geht, sondern auch Gänsehaut-Gefühle garantiert. Zwei Tenöre unterstützen Anita und Alexandra Hofmann, besinnliche Lieder vereint mit besonderen Musikinstrumenten, natürlich live gespielt. Deshalb nennen die beiden Schwestern ihr Programm auch treffend „Seelenmomente“.

Gönnen Sie sich diese Seelenmomente im Rahmen unseres „Adventszaubers2017“ am 3. Dezember in der Cannstatter Stadtkirche.

Ab sofort gibt es die Karten auf der Geschäftsstelle unserer Zeitung in Bad Cannstatt, Wilhelmstraße 20, Tel. 0711/95568-12.
Im Vergleich zu den Vorjahren haben wir die Preise in den Kategorien 1 und 2 um fünf bzw. vier Euro reduziert.
Abonnenten unserer Zeitung erhalten darüber hinaus noch einen Rabatt von fünf Euro.
Bitte daran denken: Wer sich rechtzeitig Karten kauft, sichert sich die besten Plätze